Kontakt
ETOS Elektrotechnik GmbH & Co. KG
In der Welle 8
49565 Bramsche
Homepage:www.etos-elektro.de
Telefon:05439 8088601
Fax:05439 8088602

Intelligent Wohnen?

Rüsten Sie Ihr Zuhause mit smarter Technik auf.

Rüsten Sie Ihr Zuhause mit smarter Technik auf.

Alles eine Sache der Beleuchtung.

Lassen Sie Ihre vier Wände in bestem Licht erstrahlen.

Lassen Sie Ihre vier Wände in bestem Licht erstrahlen.

Ein Zuhause, das auf Sie aufpasst?

Fühlen Sie sich dank neuester Technologie sicher.

Fühlen Sie sich dank neuster Technologie sicher.

Komfortabler Zusatz­nutzen: Wärme­pumpen können auch kühlen

Die einzige Heizung, die auch küh­len kann

Effizient und komfortabel im Sommer mit der Hei­zung kühlen: mit einer ent­sprechen­den Wärme­pumpen­anlage von Stiebel Eltron ist das kein Pro­blem.

Stiebel Eltron
Die innen­auf­ge­stellte Luft-Wasser-Wär­me­pum­pe WPL 17 IKCS classic von Stiebel Eltron ver­fügt eben­falls über eine Kühl­funk­tion. STIEBEL ELTRON
Stiebel Eltron
Cool bleiben trotz heißer Außen­tem­pe­ra­turen: mit ent­sprechen­den Wär­me­pum­pen-Hei­zungs­an­lagen, die auch kühlen kön­nen kein Pro­blem. STIEBEL ELTRON

Immer bessere Gebäude­hüllen sor­gen dafür, dass so wenig wert­volle Wärme­energie wie mög­lich verloren geht. Im Win­ter ist das positiv - und auch wenn die dichte Gebäu­de­hülle im Sommer zwar ein Stück weit dafür sorgt, dass die Wärme nicht herein­kommt, sind Sonnen­strah­lung und andere Wärme­ein­träge in das Ge­bäude kaum ver­meid­bar. Glück­lich, wer dann über seine Hei­zungs­anlage auch küh­len kann.

„Wärmepumpen-Heizungs­anlagen können in Ver­bin­dung mit einer Fuß­boden­heizung auch die Küh­lung der Räume über­nehmen. Das ist an­gesichts stän­dig neuer Hitze­rekorde auch bei Ein- und Zwei­familien­haus­neu­bau­ten im­mer öfter gefragt. Bei der Ent­schei­dung für ein Heiz­sys­tem sollte dieser Zu­satz­nutzen der Wär­me­pumpe auf jeden Fall be­rück­sichtigt werden“, rät Henning Schulz, Haus­technik­experte von Stiebel Eltron. „Dabei ist diese Art der Küh­lung im Ver­gleich zur klassi­schen Klima­anlage nicht nur äußerst effizient – sie ist auch noch kom­fortabler, denn es gibt keine Zug­luft und keine Geräusch­ent­wicklung.“

Ob die Wärmepumpe Umwelt­energie aus dem Erd­reich oder der Um­ge­bungs­luft gewinnt – die Kühl­funktion kann grund­sätzlich rea­lisiert werden. Schulz: „Die An­lagen sind an kalten Tagen als nor­male Heizun­gen zu benut­zen, wie jeder Gas- oder Öl­kessel auch. Und im Som­mer, wenn die Außen­tempe­raturen steigen, können die Räume über die Wär­me­pumpen­anlage ge­kühlt werden, indem ganz ein­fach küh­les Wasser durch die Fuß­boden­heizung ge­leitet wird: Der Wärme­ent­zug aus dem Raum er­folgt dann über die Heiz­flächen, die in dieser Zeit besser als Kühl­flächen bezeich­net wer­den sollten.“

„Die Kühlfunktion ist ein abso­luter Komfort­gewinn und gewinnt immer mehr an Bedeu­tung. Diesen Mehr­wert der Wärme­pumpe zu nutzen, ist nicht nur kom­forta­bel, sondern gleich­zeitig auch noch hoch­effizient und wirt­schaft­lich attraktiv“, so der Experte.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG