Kontakt
ETOS Elektrotechnik GmbH & Co. KG
In der Welle 8
49565 Bramsche
Homepage:www.etos-elektro.de
Telefon: 0 5461 9999 80

Intelligent Wohnen?

Rüsten Sie Ihr Zuhause mit smarter Technik auf.

Rüsten Sie Ihr Zuhause mit smarter Technik auf.

Alles eine Sache der Beleuchtung.

Lassen Sie Ihre vier Wände in bestem Licht erstrahlen.

Lassen Sie Ihre vier Wände in bestem Licht erstrahlen.

Ein Zuhause, das auf Sie aufpasst?

Fühlen Sie sich dank neuester Technologie sicher.

Fühlen Sie sich dank neuster Technologie sicher.

Klima­freund­licher Neu­bau - Wohn­gebäude

Neue KfW-Förderung Nr. 297, 298 für nach­haltiges Bauen

Die KfW-Förde­rung Nr. 297, 298 ist seit März 2023 in Kraft und wendet sich an Bau­familien, die nach­haltig bauen oder kaufen wollen. Die Förde­rung ist für den Neu­bau von Ein­familien­häusern nur mit dem Qualitäts­siegel „Nach­haltiges Gebäude“ (QNG) mög­lich. Eine Ein­stufung zum Effizienz­haus 40 NH ist die Voraus­setzung, um Förder­gelder der KfW bean­tragen zu können.

Haus mit Isabell

Achtung: Förder­programme können ab heute beantragt werden!
Nach dem Stopp des Programms im Dezember 2023 soll es für besonders klima­freundliche Neu­bauten wieder staatliche Förderung der KfW-Bank geben.
Wer den so genannten EH40-Standard einhält, kann über die KfW-Bank günstige Darlehen erhalten - der Zins­satz liegt derzeit bei 2,1 %, die max. Kredit­summe zwischen 100.000 Euro und 150.000 Euro.
Wei­tere Infor­mationen fin­den Sie hier:

KfW - Klimafreundlicher Neubau - Wohngebäude (297/298)

Die Förderung von 2023 wird in zwei Varianten angeboten:

Klima­freund­liches Wohn­gebäude (KFWG)

Förderungs­würdig sind klima­freundliche Wohn­gebäude mit einem energe­tischen Standard eines Effizienz­haus 40. Hierzu werden die Treib­hausgas-Emissionen über das gesamte Gebäude­leben hinweg betrachtet, die unter Anwendung einer Lebens­zyklus­analyse (LCA) nach­gewiesen werden müssen. Dabei darf nicht mit fossilen Energien oder Holz geheizt werden.

Im KfW-Programm Nr. 297 „Klima­freundlicher Neubau Wohn­gebäude - private Selbst­nutzung“ werden max. 100.000 Euro pro Wohn­einheit finanziert. Das bedeutet z. B. für ein Haus mit Einlieger­wohnung wird ein Kredit über 200.000 Euro gewährt.

Klima­freund­liches Wohn­gebäude mit QNG (KFWG-Q)

Mit einem klima­freundlichen Wohn­gebäude und dem Zusatz Q ist ein Effizienz­haus 40 gemeint, das zusätzlich ein Nach­haltigkeits­zertifikat tragen muss. Das ist entweder das „Qualitäts­siegel Nach­haltiges Gebäude Plus“ oder das „Qualitäts­siegel Nach­haltiges Gebäude Premium“. Gefördert wird bis zu einer Summe von 150.000 Euro pro Wohneinheit.

Was wird voraus­gesetzt, um das QNG zu erhalten?

Um das Qualitäts­siegel Nach­haltiges Gebäude zu erhalten, muss das Haus ein spezielles Nach­haltig­keits-Bewertungs-System bestehen. Darin wird neben dem Bau des Wohn­hauses sein kompletter Lebens­zyklus mit einbezogen:

  • Wie viele Ressourcen benötigt der Hausbau?

  • Welche Aus­wirkungen hat der Hausbau auf die Umwelt?

  • Wie hoch sind die Unter­halts­kosten?

  • Wie steht es mit der Wohn­gesundheit?

  • Wie gut ist die Energie­effizienz?

Das QNG-Siegel ist Voraus­setzung für eine KfW-Förderung: Bei einem Kredit­volumen über 120.000 Euro beträgt der max. Tilgungs­zuschuss 5 %, das sind max. 6.000 Euro Förderung.

Steuerlich absetzbar ist für das Nach­haltigkeits­siegel der not­wendige Energie­berater mit 50 % (max. 5.000 Euro).

Relevant sind die CO2-Emissionen und der Energie­bedarf des Hauses - über seine gesamte Lebens­phase hinweg. Bei jedem Neubau wird genau geprüft, ob die Anforde­rungen erfüllt werden, woraufhin eine Zertifi­zierung erfolgt. Über den Erhalt des Siegels entscheidet demnach die Ökobilanz des Gebäudes.

Energie­experte/ Nach­haltig­keits­berater

Dieser muss verpflichtend für die Bean­tragung und Begleitung des Projektes einge­bunden sein. Zur Bean­tragung der Förderstufe "Klima­freundliches Wohn­gebäude mit QNG" müssen außerdem eine QNG-Zertifi­zierungs­stelle sowie ein QNG-Nachhaltig­keits-Berater hinzu­gezogen werden.

Hier geht's zur Förderung

Haus und Wohnung energie­effizient und nach­haltig bauen mit der KfW-Förderung 297, 298:

Klima­freund­licher Neubau/ Wohn­gebäude (297, 298)

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG